New PDF release: Arbeit — Freizeit — Lebenszeit: Grundlagenforschungen zu

By Leopold Rosenmayr (auth.), Leopold Rosenmayr Prof. Dr., Franz Kolland Dr. (eds.)

ISBN-10: 3322840301

ISBN-13: 9783322840301

ISBN-10: 3531119346

ISBN-13: 9783531119342

Die hier vorgelegten Ergebnisse stellen im wesentlichen folgende Zusam­ menhänge klar: Mit steigendem modify steigen bis zur Altersgruppe der 40-50jährigen sowohl die Gesamtzahl der angegebenen beruflichen Belastungen, als auch die der chronischen Erkrankungen. Bei den höheren Altersgruppen nimmt die Gesamtzahl der angegebenen Belastungen ab, die Anzahl der chronischen Erkrankungen steigt hingegen mit steigendem regulate weiter an. Der scheinbare Rückgang beruflicher Beanspruchungen in der Alters­ gruppe der über 60jährigen ist erklärungsbedürftig. Als wahrscheinlichste Erklärung scheint uns ein Selektionsprozeß wirksam zu sein. Eine weitere denkbare Erklärung wäre größere Resistenz der älteren Arbeitnehmer gegen­ über Belastungen. Gegen eine solche Erklärung sprechen allerdings nicht nur unsere Daten, die es unwahrscheinlich erscheinen lassen, daß die Sensibilität bis zum regulate von etwa 50 ansteigt und dann wieder geringer wird, sondern auch die zitierten arbeitswissenschaftlichen Erfahrungen, die dafür sprechen, daß eine Tendenz besteht, ältere Arbeitnehmer auf eher weniger belastete Arbeitsplätze zu versetzen. Wir halten additionally die Erklärung eines Selektionsef­ fektes für die wahrscheinlichere. Der Zusammenhang zwischen chronischen Erkrankungen und beruflichen Belastungen ist deutlich erkennbar. Befragte mit einer höheren Anzahl an perzipierten beruflichen Belastungen haben eine höhere Anzahl chronischer Erkrankungen als solche mit einer niedrigen Anzahl beruflicher Belastungen.

Show description

Read or Download Arbeit — Freizeit — Lebenszeit: Grundlagenforschungen zu Übergängen im Lebenszyklus PDF

Similar german_10 books

Download e-book for iPad: Bevölkerung · Individuum Gesellschaft: Theorien und soziale by Jürgen Cromm

Ausgehend von einer anthropologischen Betrachtung und der Herausarbeitung des sozial Wesentlichen menschlicher Fortpflanzung und nach systematischer Begriffsentwicklung (Verhalten, generatives Handeln, Motivation u. a. ) werden Bestimmungsgründe der Fortpflanzung behandelt. Bevölkerungspolitik und geburtenregelndes Handeln runden den ersten Teil ab.

Read e-book online Trends betrieblicher Produktionsmodernisierung: Chancen und PDF

Im Rahmen einer Verbundstudie haben die Autoren anhand von sieben Industriebranchen die sozialen Chancen und Risiken betrieblicher Rationalisierung für Industriearbeit untersucht. In den hier vorgelegten Branchenexpertisen und den zusätzlichen Materialien wird ein differenziertes Bild der deutschen Industrielandschaft entworfen.

Extra info for Arbeit — Freizeit — Lebenszeit: Grundlagenforschungen zu Übergängen im Lebenszyklus

Sample text

Congr. , VolII, Kiew 1972, S. 220 - 222. : Oie Medizin und die alten Leute. In: Ärztliche Praxis, XX, 1968, S. 689 - 691. : Wo bleiben die alten Menschen in der Leistungsgesellschaft? H Protokoll Nr. 43, Haniburg-Bergedorf 1972, S. 6 - 9. K. ): Work and retirement: Policy issues. Los Angeles: U niversity of Southern California Press 1980. RILEY, M. : Aging and society. New York: Russell Sage Foundation, Vol. I 1968; Vol. II 1969; Vol. III 1972. : The employer's state in older workers in achanging economy.

Bayerisches Ärzteblatt, 28, 1973, S. 437 - 446. : Flexibilität der Altersgrenze oder Herabsetzung des Pensionierungsalters? - Psychologische Aspekte. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 49,1979, S. 134 - 144. : Altersstereotypien und Altersnormen - das Bild des alten Menschen in unserer Gesellschaft. D. F. ): Fortschritte der Marktpsychologie. Frankfurt: Verlag Fachbuchhandlung für Psychologie 1980, S. 327 - 333. : Alternsformen statt Altersnormen: - psychologische und soziale Aspekte des Alternsprozesses.

327 - 333. : Alternsformen statt Altersnormen: - psychologische und soziale Aspekte des Alternsprozesses. In: Schweizer Zeitschrift für Vormundschaftswesen, 1982, S. 81 - 100. LEHR, U. : Jugend von heute aus der Sicht des Alters - ein Beitrag zum Generationenproblem. Kongr. Ber. Dtsche. Gesellschaft für Gerontologie. Darmstadt: Steinkopff 1970, S. 232 - 239. LEHR, U. : Survivors and non-survivors - two fundamental patterns of aging. In: THOMAE, H. ): Patterns of aging. Basel: Karger 1976, S. 137 - 146.

Download PDF sample

Arbeit — Freizeit — Lebenszeit: Grundlagenforschungen zu Übergängen im Lebenszyklus by Leopold Rosenmayr (auth.), Leopold Rosenmayr Prof. Dr., Franz Kolland Dr. (eds.)


by Paul
4.5

Rated 4.03 of 5 – based on 38 votes