Alkohol — Tabak — Medikamente - download pdf or read online

By M. Reker, G. Kremer (auth.), Dr. Thomas Poehlke, Dr. Ingo Flenker, Dr. Martin Reker, Priv.-Doz. Dr. Thomas Reker, Dipl.-Psych. Georg Kremer, Priv.-Doz. Dr. med. Anil Batra (eds.)

ISBN-10: 3540672893

ISBN-13: 9783540672890

ISBN-10: 3642595359

ISBN-13: 9783642595356

Die Beiträge des vorliegenden Bandes aus der Reihe Suchtmedizin basieren auf langjährigen Erfahrungen von Ärzten, Psychologen und Sozialarbeitern in der Behandlung Abhängiger. Die multiprofessionale Ausrichtung macht deutlich, dass eine zeitgemäße Behandlung nicht ohne den Wissensaustausch verschiedener Professionen möglich ist. Ein wichtiger Schritt zur Sensibilisierung für diese Thematik im ärztlichen Bereich wurde durch die Bundesärztekammer vollzogen, die ein Curriculum "Suchtmedizinische Grundversorgung" etablierte und somit die Fachkunde auf diesem Gebiet empfahl. Somit wird der Erkenntnis Rechnung getragen, dass ein großer Teil der Betroffenen Kontakt zu Ärzten hat, hier aber oft die mangelhafte ärztliche Ausbildung oder allgemein kommunikative Probleme eine aktive Bearbeitung der Problematik erschwert. Der vorliegende Band stellt eine praxisnahe Betrachtung dieser Schwierigkeiten in den Vordergrund und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Neben Ärzten, Mitarbeitern von Suchtberatungsstellen, Behörden u. Justiz wird auch die interessierte Öffentlichkeit von dieser Publikation profitieren.

Show description

Read or Download Alkohol — Tabak — Medikamente PDF

Similar german_11 books

New PDF release: Ästhetik des Angenehmen: Städtische Freiräume zwischen

Architekten haben andere ästhetische Vorstellungen als Laien. Zudem täuschen sie sich auch über den Laiengeschmack und dies umso mehr, je weiter ihre professionellen ästhetischen Vorstellungen vom Laiengeschmack abweichen. Diese Diskrepanz zwischen professioneller Ästhetik und dem Laiengeschmack ist Gegenstand dieser Untersuchung.

Download PDF by Professor Dr. Ulrich Blum, Professor Dr. Alexander Karmann,: Grundlagen der Volkswirtschaftslehre

Das Lehrbuch bietet eine moderne, breitgefächerte Einführung in die Schwerpunkte der Volkswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft: Mikro- und Industrieökonomik, politische und Institutionenökonomie, Geld und Makroökonomik, Außenwirtschaft, Wachstum und Innovation. Durch die Zusammenarbeit der Autorengruppe ist ein konzeptionell einheitliches Buch entstanden, das Studierende des 1.

Professor Dr. Hans-Christoph Diener (auth.)'s Migräne PDF

Dieser kompetente Praxisleitfaden enthält alles, used to be guy über die Arzneimitteltherapie von Migräne und Kopfschmerz wissen muß. Dabei wird nicht nur auf die Wirkstoffe, sondern auch auf die Grundlagen eingegangen. Anerkannte Indikationen werden ebenso dargestellt wie die unerwünschten Wirkungen. Nutzen-Risiko-Relation und Aufwand-Nutzen-Relation sind die zentralen Parameter für die Arzneimittelauswahl.

Download PDF by H. G. Berger, A. Schwarz, F. Gansauge, A. K. Nüssler: Forschung in der Chirurgie: Konzepte, Organisation,

Auf vielfachen Wunsch gibt die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie einen Überblick über den Stand der Chirurgischen Forschung in Deutschland heraus. Die Beiträge deutscher Spitzenforscher informieren über die Grundlagen, Schwerpunkte, Fächer und Organisationsstrukturen sowie die Aktivitäten der einzelnen Institutionen.

Additional info for Alkohol — Tabak — Medikamente

Example text

Die Betroffenen selbst nehmen alkoholtoxische Leberschadigungen im weiteren Verlauf als Druck- und Vollegefuhl, Schmerzen im Abdomen, Meteorismus, Ubelkeit- und Erbrechen, Gewichtsverlust und Fieber wahr. Erst bei akuten Exazerbationen bzw. chronifizierten Verlaufen finden sich Ikterus, Aszites, Odeme und hepatische Enzephalopathie.

Auch dieses Phanomen ist als Kriterium der Toleranzentwicklung einzuordnen. Diagnose, 3. Schritt: Diagnosekriterien profen, Abhangigkeit: mogliche Fragen zum Kriterium 4 Machen Ihnen he ute ein oder zwei Glaser ... [Getriink benennen) weniger aus als frtiher? Konnen Sie gegenuber frtiher wesentlich groBere Mengen Alkohol vertragen? Brauchen Sie fUr diesel be Wirkung eine groBere Menge Alkohol? 5. Zunehmende VernachUissigung anderer Interessen zugunsten des Alkoholkonsums/viel Zeit fur den Konsum und seine Foigen Ein charakteristisches Symptom der Abhangigkeit besteht darin, daB dem Trinken mehr Bedeutung als anderen Aktivitaten beigemessen wird.

B. einweisen, einsperren), Eindammen (z. B. Alkohol zuteilen), Kontrollieren (z. B. beobachten, verfolgen), Heilen (pflegen, hegen), Bekehren (z. B. in religiose Gemeinschaft mitnehmen), Helfen (z. B. unterstiitzen, verstehen wollen), Begleiten (z. B. B. sich kiimmern). AIle diese Verhaltensmuster sind in unterschiedlichster Form auch Elemente professioneller Therapieprogramme. Gerade in der psychiatrischen Suchtmedizin sind alle Handlungsmuster von der Zwangsunterbringung iiber akzeptierende Suchtarbeit und kontrolliertes Trinken bis hin zur reinen Schadensbegrenzung vertreten.

Download PDF sample

Alkohol — Tabak — Medikamente by M. Reker, G. Kremer (auth.), Dr. Thomas Poehlke, Dr. Ingo Flenker, Dr. Martin Reker, Priv.-Doz. Dr. Thomas Reker, Dipl.-Psych. Georg Kremer, Priv.-Doz. Dr. med. Anil Batra (eds.)


by Paul
4.4

Rated 4.57 of 5 – based on 33 votes