9. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für - download pdf or read online

By M. Wenzel, R. Rochels (auth.), Prof. Dr. med. Rainer Rochels, Prof. Dr. med. Gernot Duncker, Prof. Dr. Dr. med. Christian Hartmann (eds.)

ISBN-10: 3642935702

ISBN-13: 9783642935701

ISBN-10: 3642935710

ISBN-13: 9783642935718

Hauptthemen dieses Kongreßbandes sind neue Entwicklungen in der Kataraktchirurgie, der Kunstlinsenimplantation, des Linsendesigns und der refraktiven Hornhautchirurgie einschließlich Biometrie und Hornhauttopographie. Ausführliche Beiträge über die Ausmessung von Kunstlinsen (Biometrie) bei komplizierten Ausgangssituationen, mit der Minimierung der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) durch kataraktchirurgische Eingriffe, mit kombinierten Kataraktoperationen, mit der Klinik, Pathogenese und Prävention des Nachstars sowie mit der therapeutischen und refraktiven Anwendung des Excimer-Lasers. Neuere Techniken wie die Korrektur hoher Kurzsichtigkeiten durch sog. in situ Keratomileusis und der Einsatz des Holmium-YAG-Lasers in der refraktiven Hornhautchirurgie werden diskutiert.

Show description

Read or Download 9. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation: 17. bis 19. März 1995, Kiel PDF

Similar german_8 books

Diesel-Einspritztechnik by Robert Bosch, Dipl.-Ing.(FH) Ulrich Adler (auth.), Robert PDF

Das Buch informiert umfassend über die aktuelle Diesel-Einspritztechnik. Der an Kfz-Technik interessierte Leser erhält damit eine ausführliche, leicht verständliche Beschreibung der Arbeitsweise und der wichtigsten Komponenten des Dieselmotors.

Kjell E. Gruner's Kundeneinbindung in den Produktinnovationsprozeß: PDF

Innovationsfahigkeit von Unternehmen ist ein Themenbereich, der in den letzten Jahren über die Grenzen der Betriebswirtschaftslehre und der Managementpraxis hinaus Beachtung gefunden hat. Auch auf gesellschaftlicher Ebene wird die Innovationsfähigkeit als Erfolgsfaktor diskutiert. Die betriebswirtschaftliehe Forschung zum Innovationsmanagement enthält eine Vielzahl von mehr oder weniger fundierten Aussagen über Erfolgsfaktoren.

Additional resources for 9. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation: 17. bis 19. März 1995, Kiel

Example text

Die höchsten Werte (in Photonencounts/ms) wurden meist nach ECCE beschrieben: In Abhängigkeit von individuellem Operationstrauma und Therapie liegen die maximalen frühpostoperativen Werte nach ECCE zwischen 180 [18] und 27 [6). Die publizierten frühpostoperativen Tyndallwerte nach Phakoemulsifikation mit konventioneller korneoskleraler Inzision liegen zwischen 52 [4) und 28 [1]. Wir nehmen an, daß die von uns gefundenen extrem niedrigen Tyndallwerte (s. Abb. 1 und 2) v. a. auf die Technik der "Clear-corneal"-Phakoemulsifikation zurückzuführen sind: kleiner Schnitt, Zugang durch die nichtvaskularisierte Hornhaut, keine Präparation und Kauterisation der Bindehaut erforderlich, fehlende Irisberührung (bei der Phakoemulsifikation allgemein) im Gegensatz zur ECCE oder gar ICCE.

Zum Ausschluß größerer systematischer Fehler empfiehlt sich, z. B. den Achsenlängenmittelwert eines repräsentativen Patientenkollektivs (n > so) zu bestimmen. Dieser sollte bei ca. 23,S mm (bei Kontaktankopplung bei ca. 23,3 mm) liegen. Jede Abweichung um 1/10 mm von diesem Wert entspricht einer Refraktionsänderung um etwa '/. dpt. 26 W. Haigis: Biometrie bei kombinierten Ausgangssituationen Literatur 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. Buschmann W, Trier HG (Hrsg) (1989) Ophthalmologische Ultraschalldiagnostik.

Eine ergänzende B-Bild-Untersuchung bei langen Augen ist anzuraten. Wie bereits erwähnt, sollte eine theoretisch-optische Formel zur IOL-Berechnung benutzt werden. Es ergeben sich schwache, möglicherweise negative Brechkräfte, die u. U. nicht vorrätig sind. Null- oder Minuslinsen (mit konvexer Seite nach hinten), bilden eine Glaskörperbarriere bzw. stabilisieren diesen. Neben hornhautrefraktiven Eingriffen steht zur Korrektion hoher Myopien auch die Implantation einer Minuslinse vor der natürlichen Linse zur Verfügung.

Download PDF sample

9. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation: 17. bis 19. März 1995, Kiel by M. Wenzel, R. Rochels (auth.), Prof. Dr. med. Rainer Rochels, Prof. Dr. med. Gernot Duncker, Prof. Dr. Dr. med. Christian Hartmann (eds.)


by Christopher
4.1

Rated 4.58 of 5 – based on 46 votes